Inhaltsverzeichnis

  1. Inhaltsangabe
  2. Hauptpersonen

Inhaltsangabe

Martin Suters Roman »Small World« wurde 1997 veröffentlicht. Er schildert die Alzheimererkrankung des Mittsechzigers Konrad Lang und ihre Auswirkungen auf sein Umfeld. Der Roman spielt in den 1990er Jahren auf Korfu und in der Schweiz; Rückblenden reichen bis in die 1930er Jahre.

Die Krankheitsgeschichte, die Suter den literarischen Durchbruch brachte, ist zugleich ein spannender Krimi: Durch Langs veränderte Hirnfunktion droht ein lange vertuschtes Verbrechen ans Licht zu kommen.

1

Der alkoholabhängige Konrad Lang erfüllt für die Schweizer Unternehmerin Elvira Senn eine Hausmeisterfunktion in ihrer Villa auf Korfu. Elvira ist die Stiefmutter seines Jugendfreundes Thomas Koch, er selbst der uneheliche Sohn von Elviras früherer Hausangestellten.

Als Konrad versehentlich die Villa in Brand setzt, gelangt er in Untersuchungshaft. Man glaubt ihm, dass er betrunken war und es sich um einen Unfall handelt. Elviras Assistent Schöller holt Konrad in die Schweiz. Elvira entzieht ihm alle Posten, kommt aber weiterhin für seinen Unterhalt auf.

2

Konrad begegnet vor Elviras Villa ihrem Enkel Urs Koch und dessen Freundin Simone Hauser. Urs steckt dem Schulfreund seines Vaters Geld zu und lässt ihn stehen. Im Gespräch mit Thomas und Elvira zeigt Simone Mitgefühl für Konrad. Urs kritisiert, dass Elvira seinen Lebensunterhalt bestreitet.

Rückblende
1946 muss Thomas das Gymnasium verlassen und wechselt auf ein teures Internat. Er besteht darauf, dass Konrad mitgeht. Weil Konrad von Elvira finanziert wird, muss er einwilligen, obwohl er ein guter Schüler ist. Im Internat bleibt er unter den Söhnen des Schweizer Geldadels ein geduldeter Außenseiter.

Konrad betrinkt sich in einem Gasthof. Die Kellnerin Barbara mahnt ihn, sein Leben zu ändern. Daraufhin bittet Konrad Elvira in einem Brief, ihn wieder in die Familie aufzunehmen. Elvira fürchtet Konrads Erinnerungen. Sie erhöht die monatliche Zahlung für ihn und hofft insgeheim, dass er sich zu Tode trinkt.

Rückblende
Nach dem Tod ihres ersten Mannes Wilhelm Koch reist Elvira mit ihrer Hausangestellten Anna Lang um die Welt. Anna lernt kurz vor Kriegsausbruch in London einen deutschen Diplomaten kennen, dem sie ihren unehelichen Sohn Konrad verschweigt. Sie bringt den Sechsjährigen bei einem Schweizer Bauern unter. Als sie 1943 keinen Unterhalt mehr zahlt, verlangt der Bauer von Elvira, Konrad aufzunehmen. Sie willigt ein, weil ihr Sohn Thomas es wünscht.

Konrad verliebt sich in die Witwe Rosemarie Haug und zieht zu ihr. Seine Gedächtnisaussetzer schreibt er dem Alkohol zu und hört ihr zuliebe auf zu trinken.

Rückblende
Im Sommer 1960 begleitet Konrad Thomas auf eine Luxusjacht vor Capri. Im Kreise internationaler Jeunesse dorée führt Thomas hier das Leben eines Playboys. Eines Abends lernt Konrad, wie immer Außenseiter, an Land die unprätentiöse Elisabeth kennen und verbringt einige Tage mit ihr. Bald danach wird sie ihm von Thomas ausgespannt. Sie heiratet Thomas und bekommt einen Sohn mit ihm, Urs. Später verlässt sie ihren Mann und geht nach Rom.

Barbara fürchtet, dass Konrad etwas passiert sei, und will seine Wohnung von der Polizei aufbrechen lassen. Er öffnet selbst und erzählt ihr von der glücklichen Wendung in seinem Leben.


3

Urs Koch und Simone Hauser heiraten. Die Hochzeit führt zur Übergabe wichtiger Firmenanteile von Elvira an ihren Enkel. Statt wie früher bei ähnlichen Anlässen als ungebetener Gast aufzutauchen, schickt Konrad Glückwünsche aus Venedig. Nach seiner Rückkehr erhält er von Thomas, dessen zweite Frau sich scheiden lassen will, eine Einladung nach Argentinien. Weil er ablehnt, kommt es zum Zerwürfnis.


4

Rosemarie bietet Konrad an, von ihrem Geld zu leben. Daraufhin bittet Konrad Elvira, ihre Zahlungen einzustellen. Um zu erfahren, was dahintersteckt, lässt Elvira Konrad von Schöller beschatten.

Immer häufiger vergisst Konrad Wege, Termine und Namen. Während eines Urlaubs in Pontresina läuft er nachts in den Wald. Am anderen Morgen findet man ihn mit erfrorenen Zehen im Tiefschnee. Dr. Felix Wirth führt Tests mit ihm durch und diagnostiziert eine schwere Hirnerkrankung. Er rät zur Einweisung in eine Spezialklinik. Zuvor will Konrad noch einmal nach Capri. Hier erinnert er Rosemarie an vermeintlich gemeinsam Erfahrenes, das er in Wahrheit mit Elisabeth erlebt hat.


5

Nach der Rückkehr wird Konrad immer schwieriger und pflegebedürftiger. Eines Nachts schlägt er Rosemarie. Sie stellt häusliches Pflegepersonal ein. Konrad läuft fort und versteckt sich in einem Schuppen auf dem Grundstück der Familie Koch. Simone entdeckt ihn zufällig.


6

Rosemarie bringt Konrad in ein Pflegeheim. Obwohl er kein fortgeschrittener Fall ist, kommt er in die geschlossene Abteilung. Im Gemeinschaftsraum ist er mit Menschen zusammen, die – anders als er – kaum noch zur Interaktion fähig sind.

Simone ist enttäuscht von der Ehe mit Urs, der schon kurz nach der Hochzeit Affären hat. Um sich abzulenken, widmet sie sich Konrad. Rosemarie ist zunächst skeptisch. Nach einem Selbstmordversuch Konrads willigt sie ein, ihn aus dem Pflegeheim zu nehmen und in einem Gästehaus der Kochs unterzubringen. Elvira unterstützt den Plan. Sie hofft, Konrad so unter Kontrolle zu haben.


7

Das Gästehaus wird nach Simones Plänen aufwändig umgebaut. Erstklassige Pflegekräfte betreuen Konrad, der Rosemarie inzwischen nicht mehr erkennt. Nach anfänglichen Gewissensbissen beginnt diese eine Beziehung mit Felix Wirth und überlässt Konrad erleichtert Simones Pflege.

Eines Abends platzt Konrad in eine Abendgesellschaft der Kochs und nennt Elvira »Mama Vira«. Die schockierte Elvira führt daraufhin ein konspiratives Gespräch mit Schöller. Nach dem Gespräch kappt der Assistent die Heizung im Gästehaus. Konrad unterkühlt und stirbt beinahe an einer Lungenentzündung.

Als er wieder zu Kräften kommt, stimuliert Simone sein Gedächtnis mit Hilfe alter Fotos, die Thomas ihr gibt. Konrad kann detailliert schildern, wer darauf bei welchem Anlass zu sehen ist. Elvira behauptet, sie selbst habe keine alten Fotos.


8

Simone verschweigt Urs, dass sie schwanger ist. Heimlich entwendet sie Fotos aus einem Versteck in Elviras Schlafzimmer und kopiert sie. Sie nimmt Kontakt zu Dr. Kundert und Dr. O’Neill auf, die ein neues Alzheimer-Medikament entwickeln und an Konrad erproben wollen. Die Genehmigung der Ethikkommission steht noch aus.


9

Urs weiß inzwischen, dass Simone schwanger ist. Obwohl er sie nun mit Fürsorge überschüttet, hat er weiterhin Affären. Simone beschließt, sich scheiden zu lassen. Die Ethikkommission erteilt ihre Genehmigung zu den Tests. Simone nimmt regen Anteil an den Behandlungserfolgen und setzt die Fotositzungen mit Konrad fort. Durch das neue Medikament geht es ihm deutlich besser, und Elviras alte Fotos regen sein Gedächtnis stark an.

Rückblende
Der kleine Konrad, genannt Koni, liegt allein in einem Zimmer. Er ist in London, wo nachts manchmal Sirenen ertönen. Dann wird es dunkel und er hat große Angst. Mama Anna hat ihn ans Bett gefesselt. Sie ist nebenan mit einem Mann zusammen, der Koni auf keinen Fall sehen darf.


10 – 11

Elvira erfährt von Konrads Fortschritten und versucht, ihn mit einer Überdosis Insulin zu töten. Die Tat wird von der Überwachungskamera aufgezeichnet. Konrad überlebt dank der Geistesgegenwart der Pflegerin Ranjah. Simone findet anhand der Fotos heraus, dass nicht Thomas, sondern Konrad Wilhelm Kochs Sohn ist. Anna und Elvira sind Schwestern.

Rückblende
Elvira und ihre ältere Halbschwester Anna wachsen in ärmlichen Verhältnissen auf dem Land auf. Elvira wird mit 14 Jahren vergewaltigt und schwanger. Aus Furcht vor dem Gerede im Dorf gibt sie ihren Sohn Thomas in Annas Obhut.

Sie nimmt eine Stelle bei Wilhelm Koch an, der den Sohn Konrad aus erster Ehe hat. Als er sie heiratet, holt sie Anna als Angestellte ins Haus. Gemeinsam töten die Frauen Wilhelm Koch mit einer Überdosis Insulin und vertauschen die Kinder. Elvira ist nun Alleinerbin der Koch-Werke und ihr leiblicher Sohn Thomas ihr Nachfolger. Der rechtmäßige Erbe Konrad bleibt bei Anna, die ihn später fortgibt.

Thomas hat Gedächtnisstörungen und fürchtet, wie Konrad an Alzheimer zu erkranken. Dennoch gelingt es ihm noch, Elvira mit ihrer Tat zu konfrontieren. Sie sieht keinen Ausweg und will sich töten. Bei einem Unfall kommen sie und Schöller in ihrem Wagen ums Leben.

Konrads Erkrankung wird durch das neue Medikament gestoppt. Es geht ihm täglich besser und er gewinnt viele Fähigkeiten wieder zurück. Die internationale Alzheimerforschung wird auf ihn aufmerksam und macht ihn zum »Star«.


© Inhaltsangabe.de. Es gelten unsere Nutzungs- und Lizenzbedingungen.

Hauptpersonen

Konrad Lang

  • Anfang 60
  • alkoholabhängig
  • distinguiert und gepflegt
  • gilt als unehelicher Sohn von Anna Lang
  • ist tatsächlich Elvira Senns Stiefsohn, was lange geheim bleibt
  • rechtmäßiger Erbe der Koch-Werke
  • ist auf Elviras Geld angewiesen, macht Gelegenheitsjobs für sie
  • emanzipiert sich durch Rosemaries Hilfe von ihr
  • erkrankt an Alzheimer

Elvira Senn

  • Ende 70, wirkt dank Schönheits-OP und eiserner Energie jünger
  • Alleinerbin der Koch-Werke
  • Strippenzieherin in der Welt der Schweizer Hochfinanz
  • machtbesessen und kalt
  • lässt keinen an sich heran, macht alles mit sich allein aus
  • erkennt das Mittelmaß ihres Sohnes Thomas
  • setzt ihren Enkel Urs als Erben ein
  • fürchtet, dass Konrad sich an die Vergangenheit erinnert
  • will Konrad töten

Thomas Koch

  • Anfang 60
  • Sohn von Elvira Senn und Vater von Urs Koch
  • Lebemann, Playboy
  • weder besonders intelligent noch geschäftstüchtig
  • oberflächlich und hedonistisch
  • nutzt Konrad sein Leben lang aus
  • ist wütend, als Konrad sich nach Jahrzehnten von ihm befreit

Urs Koch

  • Sohn von Thomas Koch
  • Ehemann von Simone Hauser
  • hat mehr Geschäftssinn als sein Vater und ist deutlich raffinierter
  • ähnelt Elvira wesensmäßig
  • hat wie sein Vater Affären

Simone Koch, geb. Hauser

  • Ehefrau von Urs Koch
  • sanftmütig und anpassungsfähig
  • enttäuscht von der Ehe mit Urs
  • wird mit der Familie Koch nicht richtig warm
  • kümmert sich hingebungsvoll um Konrad
  • ermöglicht durch ihr Engagement Konrads Heilung
  • geht eine Beziehung mit Dr. Kundert ein

Rosemarie Haug

  • 52-jährige, wohlhabende Witwe
  • war mit Internatsfreund von Thomas verheiratet
  • freundlich und klug
  • stark, mit sich im Reinen
  • beschert Konrad spätes Glück, bevor seine Krankheit ausbricht
  • unterstützt Konrad und pflegt ihn lange weit über ihre Kräfte hinaus

Schöller

  • Elviras Assistent, seit Jahrzehnten in ihren Diensten
  • 30 Jahre jünger als Elvira
  • begehrt sie und ist ihr sklavisch ergeben
  • wird von Elvira benutzt und instrumentalisiert
  • fährt den Unfallwagen, der ihm und Elvira den Tod bringt
  Wie hilfreich waren die Informationen? 7 Stimmen bisher.