Cornelia Franz, Jahrgang 1956, ist eine deutsche Schriftstellerin. Seit 1993 schreibt sie erfolgreich Jugendromane, Kinderbücher sowie Reiseführer. Ihr Roman »Ins Nordlicht blicken« wurde von der »Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V.« zum »Klima-Buchtipp Januar 2013« gekürt.

Biografie

Cornelia Franz, Jahrgang 1956, ist eine deutsche Schriftstellerin. Seit 1993 schreibt sie erfolgreich Jugendromane, Kinderbücher sowie Reiseführer. Ihr Roman »Ins Nordlicht blicken« wurde von der »Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V.« zum »Klima-Buchtipp Januar 2013« gekürt.

Cornelia Franz wurde 1956 in Hamburg geboren. Als Baby verlor sie ihre Mutter und wuchs bei ihrer Großmutter auf. Sie studierte Germanistik und Amerikanistik in Hamburg und unternahm zahlreiche abenteuerliche Reisen.

In den 1980er Jahren machte Cornelia Franz eine Ausbildung zur Verlagsbuchhändlerin und arbeitete anschließend mehrere Jahre als Lektorin für Reiseführer und Kunstbücher.1993 begann sie selbst zu schreiben.

Auf ihrer Homepage verrät die Autorin, dass sie damals eine Geschichte erzählen wollte, die ihr selbst passiert ist. Ihr Vater hatte erneut geheiratet und war ohne sie weggezogen. Daraus wurde der 1994 veröffentlichte Jugendroman »Nicht mit mir!«

Cornelia Franz mag am liebsten realistische Bücher, die »eine richtige Geschichte« spannend erzählen, und in denen mehrere Handlungsstränge ineinander verwoben sind. Diesen Anspruch hat sie auch an ihre eigenen Bücher, die sich sowohl an Jugendliche als auch an Erwachsene richten. Immer enthalten die Bücher auch autobiografische Elemente, wie die Autorin einräumt.

Ihre liebsten Beschäftigungen, das Reisen und das Schreiben, verbindet Cornelia Franz, indem sie Reiseführer verfasst, unter anderem über Paris und ihre Heimatstadt Hamburg.

2011 schloss Cornelia Franz sich mit Sylvia Heinlein und Katja Reider zu einem Autorenkollektiv zusammen. Unter dem Pseudonym »Lia Norden« werden Jugendbücher veröffentlicht.

Cornelia Franz lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

Werke von Cornelia Franz (Auswahl)

1996
»Alte Geschichten und neue Liebhaber«
2011
»Vier Wahrheiten und ein Todesfall«
von Lia Norden (Pseudonym für Cornelia Franz, Katja Reider, Sylvia Heinlein, Hilke Rosenboom)  
2012
»Ins Nordlicht blicken«
2013
»Die Schatten eines Sommers«
von Lia Norden (Pseudonym für Cornelia Franz, Sylvia Heinlein und Katja Reider)

Inhaltsangaben