Khaled Hosseini

Khaled Hosseini wurde 1965 in Kabul, Afghanistan, als ältestes von fünf Kindern eines Diplomaten und einer Lehrerin geboren. Im Jahre 1976 zog die Familie nach Paris, wo Khaleds Vater eine Stelle an der Afghanischen Botschaft antrat. Nach der sowjetischen Machtübernahme 1979 war eine Rückkehr in die Heimat ausgeschlossen. Die Familie emigrierte 1980 in die Vereinigten Staaten, wo sie politisches Asyl bekam. Khaled Hosseini studierte in Kalifornien Medizin und arbeitete ab 1996 als Internist.
Geboren am
04. März 1965
Khaled Hosseini
Khaled Hosseini
Der Schriftsteller Khaled Hosseini. © Elena Seibert

Biografie

Khaled Hosseini wurde 1965 in Kabul, Afghanistan, als ältestes von fünf Kindern eines Diplomaten und einer Lehrerin geboren. Im Jahre 1976 zog die Familie nach Paris, wo Khaleds Vater eine Stelle an der Afghanischen Botschaft antrat. Nach der sowjetischen Machtübernahme 1979 war eine Rückkehr in die Heimat ausgeschlossen. Die Familie emigrierte 1980 in die Vereinigten Staaten, wo sie politisches Asyl bekam. Khaled Hosseini studierte in Kalifornien Medizin und arbeitete ab 1996 als Internist.

Schon als Kind hatte Khaled Hosseini ein besonderes Interesse für Literatur entwickelt und auch selbst geschrieben. Ab 2001 arbeitete er an seinem ersten Roman: »Drachenläufer« (im Original: »The Kite Runner«) erschien 2003 und wurde ein weltweiter Erfolg.

Auch Khaled Hosseinis 2007 veröffentlichter zweiter Roman »Tausend Sonnen« (im Original: A Thousand Splendid Suns) avancierte innerhalb kurzer Zeit zum Bestseller. Im Jahre 2013 erschien der Roman »Traumsammler« (im Original: »And the Mountains Echoed«).

Der Schriftsteller lebt heute in Nordkalifornien.

Werke

  • 2003
    The Kite Runner
    Roman
  • 2007
    A Thousand Splendid Suns
    Roman
  • 2013
    And the Mountains Echoed
    Roman