Michael Gerard Bauer wurde am 10. August 1955 in Brisbane, der Hauptstadt von Queensland, im Nordosten Australiens geboren. An der dortigen Universität studierte er Literatur, Wirtschaftswissenschaften und Pädagogik. Neben seiner Arbeit als Lehrer arbeitete er an seinem Traum, ein eigenes Buch zu veröffentlichen, was ihm 2004 mit »Running Man« gelang. Auf seinen Erstling folgten die bekannten Jugendbücher mit dem Protagonisten namens Ismael.

Biografie

Michael Gerard Bauer wurde am 10. August 1955 in Brisbane, der Hauptstadt von Queensland, im Nordosten Australiens geboren. An der dortigen Universität studierte er Literatur, Wirtschaftswissenschaften und Pädagogik. Neben seiner Arbeit als Lehrer arbeitete er an seinem Traum, ein eigenes Buch zu veröffentlichen, was ihm 2004 mit »Running Man« gelang. Auf seinen Erstling folgten die bekannten Jugendbücher mit dem Protagonisten namens Ismael.

Für »Running Man« erhielt der australische Schriftsteller auf Anhieb zahlreiche Kritikerpreise. Der Roman wurde unter anderem vom »Children’s Book Council of Australia« 2005 als »Book of the Year« ausgezeichnet und 2008 in Deutschland für den Jugendliteraturpreis nominiert.

Seit dem Jahr 2000 ist Michael Gerard Bauer hauptberuflich als Schriftsteller tätig; den Lehrerberuf hat er aufgegeben. Er lebt mit seiner Familie in Ashgrove, einem Vorort von Brisbane und dem Schauplatz von »Running Man«.

Werke von Michael Gerard Bauer (Auswahl)

2004
»The Running Man«
(dt. »Running Man«, 2007)
2006
»Don't Call Me Ishmael«
(dt. »Nennt mich nicht Ismael!«, 2008)
2007
»Ishmael and the Return of the Dugongs«
(dt. »Ismael und der Auftritt der Seekühe«, 2009)
2008
»Dinosaur Knights«
(dt. »Der Kampf der Dinoritter«, 2010)
2009
»You turkeys!«
2010
»Just a Dog«
(dt. »Mein Hund Mister Matti«, 2012)
2011
»Ishmael and the Hoops of Steel«
(dt. »Ismael – Bereit sein ist alles«, 2012)
2012
»Eric Vale, Epic Fail«
2013
»Off the Rails«
2013
»Eric Vale, Super Male«
2014
»The Case of Animals Behaving Really, REALLY Badly«

Inhaltsangaben