Markus Zusak, Jahrgang 1975, ist ein australischer Schriftsteller. Seine bekanntesten Werke »Der Joker« und »Die Bücherdiebin« sind preisgekrönte Bestseller.

Biografie

Markus Frank Zusak wurde am 23. Juni 1975 in Sydney, Australien, geboren. Er ist das jüngste von vier Kindern. Seine Mutter ist Deutsche, sein Vater stammt aus Österreich. In den 1950er Jahren wanderten die Eltern nach Australien aus. In jungen Jahren hörte Markus oft die Erzählungen seiner Mutter, die als Kind das Bombardement auf München erlebt hatte. Sie hatte auch mit ansehen müssen, wie jüdische Menschen ins Konzentrationslager Dachau getrieben wurden. Daraus entstand bei Markus Zusak der Wunsch zu schreiben.

Markus Zusak liebt alle Arten von Geschichten. Als Kind bedrängte er seine Mutter, ihm welche zu erzählen; in seiner Jugend hat er viel gelesen. Ernest Hemingway zählte zu seinen Lieblingsschriftstellern. Mit sechzehn begann Zusak selbst zu schreiben. Sieben Jahre später veröffentlichte er seinen ersten Roman »Underdog«. Inzwischen gehört er zu den renommiertesten Jugendbuchautoren der Welt. »Der Joker« und »Die Bücherdiebin« sind preisgekrönte Bestseller. Seine Werke sprechen auch erwachsene Leser an und wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt.

Zusaks neuester Roman ist eine Familiensaga. »Bridge Of Clay« wurde 2018 veröffentlicht. Die deutsche Übersetzung erschien am 4. Februar 2019 unter dem Titel »Nichts weniger als ein Wunder«. Dreizehn Jahre habe er an dem Werk gearbeitet, erzählt Zusak im Interview mit Raymond Arroyo bei »World Over«. Am liebsten arbeite er in der Küche – und dort in der Nähe der Kaffeemaschine, wie er lachend gesteht.

Zusak lebt mit Frau und Tochter und zwei Hunden in Sydney. Neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit unterrichtet er gelegentlich an einer Highschool. In seiner knappen Freizeit spielt er Fußball, surft vor der Küste seiner Heimatstadt oder geht ins Kino.

Werke von Markus Zusak (Auswahl)

1999
»The Underdog«
Roman
2000
»Fighting Ruben Wolfe«
(dt. »Vorstadt-Fighter«, 2005)
Roman
2002
»The Messenger / I Am the Messenger«
(dt. »Der Joker«, 2006)
Roman
2005
»The Book Thief«
(dt. »Die Bücherdiebin«, 2008)
Roman
2018
»Bridge of Clay«
(dt. »Nichts weniger als ein Wunder«, 2019)

Auszeichnungen und Preise (Auswahl)

2003Children's Book Council of Australia Book of the Year Award (CBCA)
2005Publishers Weekly Best Children's Books of the Year
2006ALA Best Books for Young Adults (American Library Association) für »Der Joker«
2006Michael L. Printz Award – Honor Book für »Der Joker«
2006Bulletin Blue Ribbon Book
2006Goldener Lufti in der 12. Preisrunde (Neubrandenburger Lufti-Jugendbuch-Jury)
2007Jugendbuchpreis der Jury der jungen Leser
2007Deutscher Jugendliteraturpreis – Preis der Jugendjury für »Der Joker«
2007Michael L. Printz Award – Honor Book für »Die Bücherdiebin«
2007Sydney Taylor Book Award (Association of Jewish Libraries)
2007ALA Best Books for Young Adults (American Library Association) für »Die Bücherdiebin«
2008Buxtehuder Bulle, für das beste erzählende deutschsprachige Jugendbuch des Jahres 2008
2009Deutscher Jugendliteraturpreis – Preis der Jugendjury für »Die Bücherdiebin«

Inhaltsangaben