Unter der Drachenwand

Autor
Gattung/Textsorte
Erscheinungsjahr
2018

Über das Werk

»Unter der Drachenwand« ist ein komplexer, aus unterschiedlichen Erzählebenen zusammengesetzter Antikriegsroman des österreichischen Gegenwartsautors Arno Geiger. Seine Haupthandlung kreist um einen Wehrmachtssoldaten, der sich gegen Ende des Zweiten Weltkrieges auf Genesungsurlaub im Salzburger Land befindet und um die Menschen, die er dort kennenlernt. Die Hoffnung auf eine bessere Zukunft nach dem Krieg hält ihn trotz seiner traumatischen Kriegserfahrungen am Leben. Zwei Nebenhandlungsstränge thematisieren sowohl die Liebesbeziehung zweier Jugendlicher als auch die Flucht einer jüdischen Familie aus Wien bis zu ihrer Ermordung durch die Nationalsozialisten. Die handelnden Figuren äußern sich in Tagebucheinträgen und Briefen. Die verschiedenen Personen und Handlungsebenen sind dabei auf raffinierte Weise miteinander verknüpft und fügen sich zu einer meisterlichen Komposition, die das Ende des Zweiten Weltkriegs aus den Perspektiven unterschiedlicher Protagonisten schildert.

Der Autor hatte die Idee zu seinem Buch ursprünglich durch ein Bündel Briefe aus den 1940er-Jahren, das er auf einem Flohmarkt erworben hatte. Darin ging es um die Kinderlandverschickung an den Mondsee im Salzburger Land während des Zweiten Weltkrieges. Diese Briefe waren die Grundlage für Geigers weitere historische Recherchen. Insgesamt dauerten seine Vorarbeiten zum Roman zehn Jahre. Angelehnt an Originaldokumente, machen die fiktiven Briefe im Buch die Kriegsgeschehnisse greifbarer und persönlich nachvollziehbarer als jedes Geschichtsbuch. Da es keinen auktorialen Erzähler gibt, gibt es auch keine übergeordnete, allwissende Perspektive. Die einzelnen Figuren beschreiben ihre jeweilige Lage so, wie es ihr aktueller Kenntnisstand zulässt, mit allen Hoffnungen, Befürchtungen und Ängsten. Niemand von ihnen weiß genau, wann das Kriegsende kommen und was es für ihn bereithalten wird.

Nach dem Erscheinen des Werks 2018 im Carl Hanser Verlag überschlugen sich die begeisterten Stimmen der Literaturkritiker. 2019 wurde »Unter der Drachenwand« mit dem Literaturpreis der Stadt Bremen ausgezeichnet. Die niederländische Übersetzung erhielt im selben Jahr den »Europese Literatuurprijs«.

Veröffentlicht am 28. Juli 2022. Zuletzt aktualisiert am 28. Juli 2022.

Diese Werke könnten dich auch interessieren